Drucken

Mächtig abgeräumt - Beim Skitty Cup liefen die Langläufer des SC Sonthofen auf vorderste Plätze

Geschrieben von Dietmar Frank am .

SkittyCup2017

hinten: Lea Röhling, Sila Tekin, Laetitia Immler, Patrick Stork    vorn: Emmi Röhling, Marie Röhling, Elias Gehring, Julian Gehring

Am Samstag, 01.04.2017 fanden nicht nur Aprilscherze, sondern auch die Gesamtsiegerehrung des Skitty Cup der Wettkampfsaison 2016/2017 statt.

Der Skitty Cup ist eine Wettkampfrennserie des Schwäbischen Skiverbandes, welche die jungen Langläufer bis zum 18. Lebensjahr an die Renngeschehnisse des Deutschen Skiverbands heranführt.
Trotz teilweise schneearmen Bedingungen konnten vier von fünf Wettkämpfe um den Skitty Cup in der Saison 2016/2017 durchgeführt werden. Bei dieser Rennserie steht vor allem der Spaß am Langlauf im Vordergrund.
So bekommen alle Finisher bei jedem Rennen eine Urkunde und einen kleinen Sachpreis. Bei der Gesamtsiegerehrung kann sich jeder Läufer, der mindestens an zwei Rennen teilgenommen hat, darüber hinaus über tolle Pokale und Sachpreise freuen. Gelaufen wurde in verschiedenen Techniken mit und ohne Hindernisparcours. Das Teilnehmerfeld erstreckt sich dabei von der Bambini Klasse bis zur Klasse U18. Bei den Bambinis (bis 7 Jahre) wurde nur die Teilnahme an sich gewertet.

Bei den Schüler 8w belegte mit drei Siegen in Folge Marie Röhling den 1. und Leni Blanz den 2. Platz. In der Schüler 9 belegte Freya Immler den 3. Platz und Julian Gehring verpasste knapp das Podest und wurde Vierter. Bei den Schülern 11 gewann mit zwei Siegen in Folge Emmi Röhling und Elias Gehring machte es seinem Bruder gleich und wurde Vierter. In der Schüler 12w belegte mit zwei Siegen in Folge Lea Röhling den 1. Platz und Sila Tekin den hervorragenden 3. Platz. In der Jungsklasse belegte Patrick Stork den 2. und Louis Gert sicherte sich den 4. Platz. Bei den Schülern 13w belegte Laetitia Immler einen hervorragenden 3. Platz. In der Jugend 18m belegte Maximilian Stoller, bei nur zwei Starts bei vier Wertungsrennen trotzdem noch den 4. Rang.

Insgesamt wurden während dieser Wettkampfserie durch den SC Sonthofen 14 x Klassensiege und insgesamt 28 Podestplätze errungen.

Drucken

Fabian Himmelsbach beendet eine erfolgreiche Saison

Geschrieben von Daniel Leiser am .

Die Skisaison 2016/17 ist nun auch für Fabian Himmelsbach beendet. Beim letzten Rennen der Saison, der deutschen Meisterschaft im Riesenslalom in Passthurn, ging es auch noch um die Gesamtwertung des Deutschen Jugendcups. Der Jugendcup umfasst 7 Riesenslalom, 7 Slalom, 4 Super-G und 3 Alpine Kombinationsrennen, bei welchen nach internationaler Reihenfolge der Klasse U18 die Punkte vergeben werden. Bis zum Schluss lieferte sich Fabian mit Roman Frost (Bayer Leverkusen) ein Kopf an Kopf Rennen und konnte sich beim letzten Rennen mit einem Sieg in der U18-Wertung schlussendlich mit nur 3 Punkten Rückstand über den Rang 2 in der Gesamtwertung freuen.

Der Skiclub Sonthofen gratuliert zu deiner super Saison. Weiter so!

Fabian1

Fotorechte: PaulFoto

Drucken

Start in die Laufsaison 2017

Geschrieben von Michael Kuisle am .

Lauftreff Treffpunkt

Start in die neue Lauftreff Saison

Am Montag - den 03.04. - startet unser Lauftreff in die neue Saison. Wie jedes Jahr sind Läufer und Nordic Walker herzlich willkommen und können sich vor Ort in verschiedene Geschwindkeitsgruppen zusammen finden.

Treffpunkt ist dieses Jahr jeweils um 19 Uhr für die Erwachsenen und um 18 Uhr für die Kinder und Jugendlichen an der Sinwagstraße 1 (Parkplatz Firma Böck).

Weitere Auskünfte gibt es bei Henni Buhl (0171 3660360) oder bei Michael Kuisle (0170 4054209).


Drucken

Entscheidung fällt auf der Ziellinie - Skitty-Cup in Balderschwang

Geschrieben von Dietmar Frank am .

Sila und LeaSpannend ging es beim 4. Skitty-Cup des Schwäbischen Skiverbandes zu. Die SG Niederwangen musste wegen Schneemangels vor der eigenen Haustür den Wettkampf nach Balderschwang verlegen. Dieses tat aber der Spannung keinen Abbruch. Im Massenstart ging es in den verschiedenen Altersklassen auf die eigens präparierte Runde, welche mehrmals zu durchlaufen war. Die Zuschauer erlebten spannende Kämpfe um die besten Platzierungen, welche zum Teil bis zur Ziellinie dauerten. In einem solchen Zweikampf, stürzte in Führung liegend 1 m vor der Ziellinie Sila Tekin und verpasste dadurch den Sieg, welcher deshalb an ihre Vereinskollegin Lea Röhling geht. Ein beherztes Rennen lief Emmi Röhling mit einem sehr klaren Start – Ziel Sieg. Taktisch gut gelaufen ist Patrick Stork, welcher die ersten Runden seine Konkurrenz belauerte und in der Schlussrunde das Renntempo erhöhte und dadurch seinen Sieg erlief.
Gratulation an ALLE Sportler für die gezeigten Spitzenleistungen, auch wenn ein Sportler meinte, er sei „nur“ Zweiter geworden. Dieser schaut scheinbar zu viel Fernsehen, wo man solche Kommentare des Öfteren beim Sport hört.
Hier die Platzierungen in der jeweiligen Altersklasse:

1.Platz: Marie Röhling, Julian Gehring, Freya Immler, Emmi Röhling, Patrick Stork, Lea Röhling.
2. Platz: Leni Blanz, Elias Gehring, Sila Tekin, Laetitia Immler, Maximilian Stoller.

Gruppenbild Balderschwang 2017

Drucken

FINALE in Oberstdorf

Geschrieben von Dietmar Frank am .

Traditionell endete die ASV Salomon Mini-Tournee der Langläufer im WM-Langlaufstadion von Oberstdorf. Im Finale ging es für alle nicht nur um den Tagessieg, sondern auch noch um die Verbesserung der bisherigen Platzierung in der Gesamtwertung. Nochmal „Alles geben“, lautete dementsprechend die Devise unserer Starter. Die Veranstalter vom Skiclub Oberstdorf hatten bereits zuvor alles gegeben, um den jungen Langläufern eine bestens präparierte Laufstrecke zu bieten.

Gelaufen wurde für die Jüngsten der Klasse U8 und U9 auf einem 1, 5 km langen Kurs, die mittleren der U10 / U11 mussten 2 km und die U12 und U13 einem 3 km langen Kurs.

Nach dem steilsten Anstieg, dem Burgstall, galt es dann für die Sportler, diesen hinunter ihr ganzes Abfahrtskönnen zu demonstrieren, da dort ein Riesenslalom-Parcour gesteckt war.

Für ihre Qualen und Anstrengungen auf der Wettkampfstrecke, durften sich während der Siegerehrung auf dem Podest freuen: Marie Röhling, Julian Gehring, Freya Immler, Emmi Röhling, Louis Gert, Patrick Stork.

Hier die Top-Ten Platzierungen unserer Sportler bei der ASV Salomon Mini-Tournee Gesamtwertung 2016/2017 in ihrer jeweiligen Altersklasse:

1. Platz Marie Röhling

2. Platz Louis Gert

2. Platz Emmi Röhling

3. Platz Freya Immler

3. Platz Patrick Stork

4. Platz Leni Blanz

5. Platz Paulina Jörg

7. Platz Lea Röhling

9. Platz Laetitia Immler

9. Platz Julian Gehring

9. Platz Constantin Müller 

Drucken

Schwarzer Tag beim Vasalauf in Schweden

Geschrieben von Michael Kuisle am .

Michi Vasalauf 2017 1

Das Abenteuer Vasalauf startete für mich bereits am Mittwoch, den  01 März 2017 um  04.00 Uhr morgens mit der Fahrt zum Flughafen München. Von dort ging es gemeinsam mit meinem Skimarathon-Team „Team Forever Nordic“ in einem zweistündigem Flug nach Oslo und anschließend noch etwa 300km quer durch Norwegen, über die Grenze nach Schweden, zum Startort des Rennens nach Sälen.